Das Glück ist mit den Mutigen!

Das Glück ist mit den Mutigen!

Eingetragen bei: Immigration, Über uns, Vorbereitungen | 2

Endlich!! Vor wenigen Tagen haben wir von NZ Immigration grünes Licht erhalten. Unser Arbeitsvisum ist genehmigt. Sogar für unglaubliche 5 Jahre! Das ist echt selten und macht uns doppelt glücklich.

Morgen geht es dann für Andi los. Das wird auch wirklich so langsam Zeit, wenn man bedenkt, dass zwischen Ankunftstag und erstem Arbeitstag genau 7 Monate liegen. Damit hätten wir nicht gerechnet, als wir im September 2013 in NZ angekommen sind.  Alle, die ebenfalls diesen Weg beschreiten wollen, brauchen drei Dinge: eine flexible Einstellung, was Job und Wohnort angeht, einen langen Atem und etwas Patte. Das Budget hat auch gerade so gepasst. Mit ein paar tausend Euro ist es also nicht getan, es sei denn, man ist ITler, Ingenieur oder Zimmermann. Die werden vermutlich vom Fleck weg eingestellt.

Eine Wohnung haben wir inzwischen auch gefunden. Die Wohnungssuche in Christchurch ist ziemlich abenteuerlich, da man für z.B. $ 400 p/W eine Absteige, einen Schuhkarton oder doch etwas Brauchbares bekommen kann. Man muss sich also sehr viel anschauen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie der Immobilienmarkt so aussieht. Wir hatten auch den Eindruck, dass viele Vermieter von dem Erdbeben und dem daraus resultierenden Wohnungsmangel profitieren wollen. Ich weiß, dass das Angebot den Preis bestimmt, aber wenn man durch die Stadt fährt und sieht, wie viel zerstört wurde und viele Familien ihr Haus verloren haben, dann ist diese Profitgier in meinen Augen äußerst geschmacklos.

Unsere Wohnung ist gerade neu gebaut und dementsprechend gut isoliert. Juhu, keine Pappwände, kein Schimmel und keine 5 Grad Innentemperatur im Winter. Da freut man sich doch auf gemütliche Wintertage, die nun anstehen werden. Und für alle, die uns mal besuchen kommen möchten, haben wir auch ein schönes Gästezimmer :-). Das Zimmer werden wir auch bei AirBnB ausschreiben und an den ein oder anderen Gast vermieten. Von Profitgier würde ich in diesem Fall also nicht sprechen, da wir das Zimmer zu einem fairen Preis anbieten wollen. Das nur noch mal am Rande.

Eure Kiwis – jetzt aber wirklich und schwarz auf weiß… 😀

ANZAC Day
Mount Cook

2 Antworten

  1. Das Haus gewinnt zwar keinen Schönheitspreis, aber wir sind froh dass ihr überhaupt was gefunden habt. Und dann auch noch ganz neu und isoliert. Glückwunsch!

  2. Glückwunsch, ich verfolge Euren Blog schon einige Zeit und werde im nächsten Jahr auf meiner Reise auch in Neuseeland sein und auf Euer Zimmerangebot zurück kommen.

    Heike