Deep Creek Brewing Co.

Eingetragen bei: Auckland, Lifestyle, Neuseeland | 3

Unser erstes neuseeländisches Bier (Monteith´s Golden) hatten wir bereits bei der Abschiedsparty in Salzbergen genießen dürfen. Nun ging es daran, die Brau- und Kneipenkultur genauer unter die Lupe zu nehmen. Es ging in die Deep Creek Bar nach Browns Bay. Brechend voll, aber gleich sehr symphatisch.

IMG_0526 (1)Zur Auswahl standen nur hausgebraute Biere:

  • 309: New Zealand Pale Ale, 5,0%. Mit Kiefer- und Zitronennote, untermalt mit tropischen Fruchtgeschmack.
  • pontoon in a monsoon: India Pale Ale, 6,9%. Toffee/Karamellaroma mit Unterton von Madarinen.
  • basilica: Vanille Schokolade Schwarzbier, 6,1%. Schokoladen und Kaffeearoma, vervollständigt mit einem Hauch Vanille
  • the dusty gringo: Brown Ale, 6,8%. Schokoladen und milde Kaffeenote, gemischt mit Zitronengrasaromen
  • the leprechaun´s belle: Irish Celtic Red Ale, 4,6%. Geschmeidiges rauchiges Aroma gemischt mit Malz, verflochten mit einem fein herben Aroma.
  • little armoured one: American Amber Ale, 5,7%. Rauchiges Karamellmalz, vervollständigt mit feinem Zitrus-Hopfen.

Ich fange generell von oben an, wenn ich etwas nicht kenne bzw. früher oder später alle einmal probieren will. Heute wurden also das ‚309‘ und das ‚pontoon in a monsoon‘ probiert. Die Preise sind so wie alles andere hier um einiges teuerer. $8,50 für ein 0,33 Bierchen (ca. €5,10).

Gegessen haben wir auch noch etwas. Das mir mein Black Angus Steak (medium) mit Pommen und Beilage geschmeckt hat, kann man sehen:

IMG_0531

Wie in einer „englischen Kolonie“ üblich, gibt es die Biere ohne Schaum, mit Oberflächenspannung randvoll gemacht. Die sechs Braukessel stehen direkt in der Bar, was auch nochmal einen besonderen Duft hervorruft. Eine sehr schöne Bar, rauchfrei (wie überall), angenehme Atmosphäre mit guter Livemusik. Perfekt, um das Wochenende einzuleiten.

IMG_0520 (1) IMG_0521 (1) IMG_0527

Santa Claus kommt doch vom Südpol
Wohnungssuche in Auckland

3 Antworten

  1. Ich hätte gerne noch ein Foto von deinem Steak gesehen. Lecker 🙂

  2. Das hätte ich auch gerne, leider war mein Appetit so groß, dass ich es erst bemerkt habe, als das Steak bereits verputzt war 🙂

  3. Prost!